Am 16. März 2011 fand der Kick-off zur Arbeitsgruppe "Produktivität in der Dienstleistungsentwicklung" in Göttingen statt.

Gemeinsam mit Vertretern der gesamten Arbeitsgruppe konnten sich die Wissenschaftler und Praktiker auf die anstehende Arbeit einstimmen und bei dieser Gelegenheit erste Aufgaben und Meilensteine besprechen.

Unter der Führung das Arbeistkreisleiters Herrn Prof. Dr. Klaus Möller von der Universität St. Gallen sowie Frau Inka Mörschel vom Innovationsbüro des Frauenhofer IAO (Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation) sowie Bertolt Schuckließ vom Projektträger DLR wurden die Projekte bzw. deren Vertreter einander bekannt gemacht. Hierbei hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, ihr Forschungsvorhaben und die assoziierten Praxispartner vorzustellen sowie die Erwartungen an den Arbeitskreis zu umreißen.

Um die grundlegenden Bausteine der Zusammenarbeit zu legen, wurde in zwei Workshops zunächst die "Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses von Produktivität" verfolgt. Diese gemeinsame Vorstellung wurde anschließend in Form von Zukunftsszenarien bzw. Produktivitätsszenarien zu einem sog. Horizont für Dienstleistungen weiterentwickelt. Auf dieser definitorischen Basis kann nun eine verständliche und fruchtbare Projektkooperation stattfinden.

Natürlich kam auch bei diesem Treffen das gegenseitige Kennenlernen und Business Networking nicht zu kurz.